Heringssalat

Zutaten für 4 Personen

100 g Räucherhering

100 g Bismarckhering (Russen)

50 g Matjesfilet

200 g Erdäpfel gekocht

50 g Karotten gekocht

1 Apfel

100 g Essiggurken

100 g weiße Bohnen gekocht

30 g Erbsen

150 g Mayonnaise

100 g Sauerrahm

80 g Zwiebel aus der Heringsmarinade

Salz, Pfeffer, Senf, etwas Zitronensaft

 

Für die Garnitur:

gekochte Eier

Vogerlsalat

Kapern

Räucherlachs

evtl. gekochte Linsen

 

Zubereitung

Die gekochten Erdäpfel und Karotten, den Apfel und die Essiggurken in kleine Würfel schneiden. Die Heringe (Bismarck, Matjes und Räucherhering) nach Notwendigkeit entgräten und in größere Würfel schneiden.

Die Mayonnaise mit Sauerrahm etwas Salz, Senf und Pfeffer würzen, Zitronensaft dazugeben, marinierte Zwiebel fein schneiden und ebenso hinzufügen, gut verrühren und mit allen geschnittenen Zutaten sowie den Bohnen und Erbsen vermengen.

 

Tipp

Lassen Sie Ihren Heringssalat einige Stunden ziehen!

 

Bierempfehlung

Als hervorragende Speisenbegleitung empfiehlt sich unser Hirter Privat Pils. Der feine Bitterton resultiert aus der Verwendung von reinstem Aromahopfen, der nicht aufdringlich am Gaumen hängen bleibt. Im Antrunk präsentiert sich das Hirter Privat Pils weich und schlank, im Abgang ist es angenehm zartbitter – Eigenschaften die wunderbar zu Gerichten mit Fisch harmonieren. Charakteristisch ist auch die milde Kohlensäurestruktur, die einen optimalen Genuss garantiert.

Calamari im Hirter Bier Backteig

Zutaten für 4 Personen

0,2 lt. Hirter Märzen

0,1 lt. Milch

200 g Mehl

2 Eier

2 EL Kroatisches Olivenöl aus unserer Bierathek

eine Prise Salz

 

24 Stück Calamari, ca. 800g

 

Zubereitung

Milch, Bier, Mehl und Olivenöl glatt rühren. Zwei Eier und eine Prise Salz hinzugeben und schon ist der Bierteig fertig!

Die frischen Calamari putzen und in Streifen schneiden. Danach ganz leicht salzen und mit frischem Zitronensaft beträufeln, eventuell mit etwas weißem Pfeffer aus der Mühle würzen. Kurz in Mehl wenden, durch den Backteig ziehen und frittieren.

 

Tipp

Wenn Sie tiefgekühlte Calamari haben, unbedingt ungeputzte verwenden, denn sie sind wesentlich zarter als vorgeputze Calamari!

 

Bierempfehlung

Ein hervorragender Begleiter zu den Calamari im Hirter Bier Backteig ist das Hirter Märzen. So mild wie sich unser Hirter Märzen  in der Kohlensäure präsentiert, so prägnant ist es im Extrakt. Durch den hohen Vergärungsgrad ergibt sich ein leichter, aber vollmundiger Antrunk und ein ausgereifter, runder, geschmeidiger Abgang. Die Braugerste stammt aus dem Krappfeld, unmittelbar vor den Toren der Brauerei Hirt. Der feine Bitterton des Aromahopfens hält sich dabei dezent im Hintergrund. Aus bestem Bergquellwasser gebraut und besonders lang gelagert, ist unser Hirter Märzen natürlich genussvoll.

Feine Topfennockerln

Zutaten für 8 Personen

900g Topfen

7 Eigelb

40-80g Mehl (je nach Feuchtigkeit des Topfens)

1 Prise Salz

Vanillezucker

geriebene Zitronenschale (ungespritzte Zitrone)

 

Butterbrösel:

Brösel in Butter bräunen und mit Zimt und Zucker abschmecken.

Zimteis:

Vanilleeis mit Zimt abrühren.

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel zusammen mischen und im Anschluss etwas rasten lassen. Nockerln formen und im heißen Wasser ziehen lassen. In der Butterbrösel-Mischung schwenken. Beim Anrichten mit etwas Staubzucker bestäuben.

 

Tipp

Die Topfenmasse ist sehr locker und darf daher im Wasser nur ziehen.

Die Butterbrösel müssen gut abgeschmeckt werden, weil die Topfennockerln wenig Eigengeschmack haben.

Zum Dessert empfehlen wir Zwetschken- oder Marillenröster!

 

Bierempfehlung

Das Hirter Imperial Porter, eine tiefschwarze Bierspezialität mit hellbraunem, feinporigem Schaum. In der Nase entfaltet sich eine angenehme Kaffeenote und ein leichtes Raucharoma. Im Antrunk hat es eine sehr gute Rezenz und ein ausgewogenes Röstaroma. Der Geschmack erinnert an Bitterschokolade, ist leicht süß, mit einem feinen Feigenton. Die Hirter Imperial Porter hat einen angenehmen, leicht bitteren Abgang mit Röstgeschmack. Es harmoniert ausgezeichnet zu Desserts.

Geschmorte Schweinsbackerln (gesurt)

Zutaten für 4 Personen

3 Esslöffel Öl

8 Schweinsbackerln

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 Karotte

2 Zwiebeln

1l Kalbsfond, ansonsten Rindsuppe

1 Prise Koriander

1 Zweig Thymian

1 Teelöffel Senfkörner

250g Schalotten

60g Butter

 

Zubereitung

Öl in einem Topf erhitzen. Schweinsbackerln braun anbraten. Geputzte, gewürfelte Karotte und Zwiebeln mit anrösten. Die Hälfte vom Kalbsfond, Koriander, Thymian und Senfkörner zufügen. Den offenen Topf in den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen schieben und das Fleisch etwa 40 Minuten garen. Ab und zu nachsehen, ob die Schweinsbackerln noch mit Flüssigkeit bedeckt sind, sonst Fond oder Rindsuppe zufügen. Inzwischen die abgezogenen Schalotten in 20g Butter in einer Pfanne anbraten. Etwas vom Schweinsbackerlfond zugießen und die Schalotten in der offenen Pfanne weich dünsten. Salzen. Fertig gegarte Fleischstücke aus der Flüssigkeit heben. Den Fond durch ein Haarsieb gießen und mit der restlichen Butter im Mixer oder mit dem Pürierstab aufmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die restliche Soße von den Schweinsbackerln mit Stärkemehl binden und nochmals abschmecken. Fleisch mit Soße und Schalotten anrichten.

 

Tipp

Wir empfehlen als Beilage frisches Kartoffelpüree und Blaukraut

 

Bierempfehlung

Das Hirter 1270er – ein naturbelassenes Vollbier. Seinen fein abgestimmten, malzigen Geschmack erhält dieses Bier durch reinsten Aromahopfen und karamellisiertes Braumalz. Ein würzig-vollmundiger Genuss für alle Bierliebhaber!

Feines Sellerie-Birnen-Süppchen

Zutaten für 4-5 Personen

300 g Sellerie

2 Stk. Birnen (oder 1/4 l Birnensaft)

750 g Gemüsefond

200 g Sauerrahm

100 g Zwiebel

40 g Butter

40 g griffiges Mehl

nach belieben: Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

Die Butter im Topf zergehen lassen und den würfelig geschnittenen Zwiebel anschwitzen, die Birnen- und Seleriewürfel hinzugeben –  mit dem Gemüsefond ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe so lange kochen lassen bis die Sellerie weich ist, anschließend die Suppe pürieren. Den Sauerrahm mit Mehl glatt rühren und die Suppe damit binden.

 

Tipp

Die Suppe darf nach dem binden nicht mehr aufkochen. Mit Sellerie- oder Birnenchips anrichten.

 

Bierempfehlung

Das Hirter 1270er, ein traditionelles, naturbelassenes Vollbier oder der Geheimtipp unseres Küchenchefs: das Hirter Biobier oder das Hirter Biohanfbier.

Metnitztaler Wildragout

Zutaten für 4-5 Personen

1 kg Wildfleisch (Schulter)

12 dag Karotten

6 dag Sellerie

20 dag Zwiebel

10 Pfefferkörner

1 Lorbeerblatt

6 Wacholderbeeren

1 Gewürznelke

1 Thymianzweig

1 l Rotwein

 

Zubereitung

Das Fleisch in Würfel schneiden und in einem Topf anbraten, das ebenfalls würfelig geschnittene Gemüse mit dem Fleisch mitbraten. Sobald das Gemüse leicht Farbe annimmt, Tomatenmark dazugeben und mitrösten. Mit Wasser oder Wildjus und Rotwein aufgießen bis alles bedeckt ist. Aufkochen und immer wieder abschäumen. Bei mäßiger Hitze ca. 60 Min. garen. Sauce durch ein Sieb schütten und auffangen, aufkochen, abschrecken und falls notwendig mit Maisstärke binden. Das Fleisch – vom Gemüse getrennt – zur Sauce geben, erhitzen und servieren.

 

Tipp

Verfeinern Sie Wildspeisen mit klassischen Gewürzen wie: Rosmarin, Thymian, Wacholder, Piment, Koriander, schwarzem Pfeffer, Nelken oder Lorbeerblättern. Früchte und Beeren harmonieren besonders gut mit Gerichten vom Wild: Quitten, Hagebutten, Preiselbeeren, Vogelbeeren, Schlehen, Hollunder oder Kastanien.

 

Bierempfehlung

Unser Braumeister empfiehlt dazu das Hirter herbstCULT,  eine saisonale, naturtrübe Bierspezialität, die einmal jährlich exklusiv für die Hirter Gastronomie und den St. Veiter Wiesenmarkt eingebraut wird. Die Rezeptur wird streng gehütet, nur soviel sei verraten: Das Münchner Malz zeichnet sich verantwortlich für das Kastanienbraun und wird durch das Pilsner Malz abgerundet. Die Saisonspezialität passt ganz besonders zu Wildgerichten, Gansl, Rindercarpaccio und dunkel gebratenem Fleisch.

Feine Brennnesselcremesuppe

Zutaten für 6 Personen

1 L Hühnersuppe oder Gemüsefond
500 ml Milch
100 ml Schlagobers
70 g Butterschmalz
150 g fein gehackte Knoblauchzehen
ein Schuss Weißwein zum Ablöschen
100 g passierte Brennnessel
Gewürze: Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle, etwas Muskatnuss

 

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch in Butterschmalz anschwitzen, Mehl dazugeben, mit Weißwein ablöschen, die Hühnersuppe oder den Gemüsefond sowie die Milch dazugeben. Das Ganze aufkochen lassen. Im Anschluss Schlagobers hinzufügen und würzen. Kurz vor dem Servieren die passieren Brennnesseln einrühren, nochmals abschmecken. Als Einlage eignen sich gut: geröstete Weißbrotwürfel oder wenn Sie etwas mehr Zeit zum Kochen haben: Lachs- oder Krennockerln.

 

Tipp

Die passierten Brennnesseln ganz zum Schluss dazugeben, ansonsten ist die „grüne Suppe“ nicht mehr grün, sondern grau!

 

Bierempfehlung

Der Braumeister empfiehlt dazu ein Hirter Biohanfbier. Aus weichem Bergquellwasser gebraut und völlig naturbelassen, zeichnet sich unser Hirter Biohanfbier durch seine liebliche, fruchtbetonte und süffige Eigennote aus. Für das Brauen werden ausschließlich ausgesuchte Rohstoffe, bevorzugt aus österreichischen Anbauregionen, verwendet. Der von Biohanf-Süd in Kärnten bezogene Hanf ist geschmacklich perfekt in den Gesamtcharakter des Bieres eingebunden und sorgt für einen lieblich-süßen Abgang und eine feine Kohlensäurestruktur.

Beef Tartare

Zutaten als Hauptgericht für 3 Personen, als Vorspeise für 4-5 Personen

400g Rindfleisch (am besten Lungenbraten)
2 Stk. Scharlotten (alternativ auch kleine Zwiebeln)
2-3 Stk. Essiggurkerl
2 TL Dijonsenf
3 TL Ketchup
1 Spritzer Worcestersauce
1-2 TL Petersilie gehackt
1 Msp. Paprikapulver
Salz, Pfeffer
gehackte Kapernbeeren (nach Belieben)
rote und gelbe Paprikaschoten (für die Optik und nur nach belieben)

 

Zubereitung

Bei Beef Tartare ist es wichtig, immer ganz frisches Rindfleisch von bester Qualität zu verwenden. Schneiden Sie dieses für die Zubereitung mit einem sehr scharfen Messer in ganz kleine Stückchen, so dass es nahezu faschiert ist. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie sie in feine Würfel. Ebenso die Essiggurkerln fein hacken und beides unter das feingehackte Rindfleisch mengen.
Mit den restlichen Zutaten je nach gewünschter Schärfe und Intensität abschmecken. Das Beef Tartare wird klassisch mit einigen Scheiben geröstetem Toastbrot serviert.

 

Tipp

Die Marinade lässt sich problemlos vorbereiten und kann kühl im Weckglas gelagert werden – somit können Sie sich voll und ganz Ihren Gästen widmen.

 

Bierempfehlung

Das Hirter Privat Pils ist sehr hoch vergoren und gewinnt dadurch jene Schlankheit, die Biergenießer oft als „halbtrocken“ bezeichnen. Genauso schlank wie es sich im Antrunk präsentiert, so harmonisch zartbitter ist der Abgang. Der feine Bitterton ist dabei jedoch niemals aufdringlich, sondern entfaltet voll im Extrakt eingebunden seinen typisch weichen Charakter. Außerdem überzeugt unser Privat Pils durch seine milde Kohlensäurestruktur, die optimalen Genuss garantiert.

Original Hirter Braukeller Gulasch

Zutaten für 10 Personen

2,5 kg Gulaschfleisch
500 ml Öl zum Anbraten
2,5 kg Zwiebeln
12 dag Paprika edelsüß
10 dag Tomatenmark
etwas Knoblauch, Essig und Zitronenschale
1 dag Pfeffer schwarz
Salz
Majoran
Thymian
Spur Kümmel

 

Zubereitung

Zwiebel in Öl braun rösten, mit Essig ablöschen und überkühlen lassen. Danach Paprikapulver einrühren, das Tomatenmark und die Gewürze dazu geben. Mit Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Das in Würfel geschnittene Fleisch beigeben und dünsten lassen, abschmecken und binden.

 

Bierempfehlung

Der Hirter Braumeister empfiehlt dazu das Hirter Privat Pils. Unser Privat Pils ist sehr hoch vergoren und gewinnt dadurch jene Schlankheit, die Biergenießer oft als „halbtrocken“ bezeichnen. Genauso schlank wie es sich im Antrunk präsentiert, so harmonisch zartbitter ist der Abgang. Der feine Bitterton ist dabei jedoch niemals aufdringlich, sondern entfaltet voll im Extrakt eingebunden seinen typisch weichen Charakter.

Ciopino - Fischsuppe

Zutaten für 4 Personen

2 Stk. Frühlingszwiebel
2 Stangen Staudensellerie
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 grüne Paprikaschote
3 EL Olivenöl
1/4 l Weißwein trocken
1 Dose (850 ml) Tomaten
1 l Fischfond
1 Bund Petersilie glatt
2 Stiele Basilikum
2 Stiele Oregano
1 TL Fenchelsamen gemörsert
Salz, weißer Pfeffer
je 250 g Miesmuscheln und Clams- oder Herzmuscheln mit Schale
600 g Fischfilet (z. B. Kabeljau oder Catfish)
8 küchenfertige Garnelen mit Schale (ca. 200 g)
nach Belieben Basilikum zum Garnieren

 

Zubereitung

Frühllingszwiebel und Sellerie in Ringe bzw. Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, alles darin unter Wenden andünsten. Wein angießen.Tomaten mit dem Saft zum Gemüse geben und etwas zerdrücken.
Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Mit zerkleinerten Fenchelsamen zum Gemüse geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Inzwischen alle Muscheln unter fließendem, kaltem Wasser waschen, dabei gründlich abbürsten. Offene Muscheln wegwerfen. Fischfilet in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Garnelen nach Belieben schälen.
Muscheln, Fischstücke und Garnelen zum Gemüse geben. Alles zusammen weitere ca. 8 Minuten gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer großen Terrine anrichten. Nach Belieben mit Basilikumblättern garnieren.

 

Tipp

Mit einem großem Spritzer Tabasco oder mit einer frischen Chilischote und einem Spritzer Limettensaft vor dem Servieren verfeinern.

 

Bierempfehlung

Der Braumeister empfiehlt dazu ein Hirter Märzen. Die Braugerste für das Hirter Märzen stammt aus dem Krappfeld, unmittelbar vor den Toren der Brauerei Hirt. Der feine Bitterton des Aromahopfens hält sich dabei dezent im Hintergrund. Aus bestem Bergquellwasser gebraut und besonders lang gelagert, ist das Hirter Märzen natürlich genussvoll.